Ideologin der Machbarkeit

von

„65-Jährige bekommt Vierlinge“ – diese Sensationsgeschichte ist ein Beispiel für falsch verstandenen Fortschritt: Wir wollen Kontrolle über unser Leben gewinnen. Und verlieren dabei unsere Würde.“   –   Auszug:

„Der berühmte Boulevard-Slogan, dieses eine Mal trifft er zu: Ganz Deutschland diskutiert. Darf die das? Soll die das? Und was lernen wir daraus über uns? Die Antworten der Reihe nach: Nein. Nein. Nichts Gutes.

Die Eizellen sind nicht ihre. Den Spender der Samen kennt sie nicht. Aber Annegret Raunigk, Grundschullehrerin aus Berlin, trägt die Kinder aus. Es werden Nummer 14, 15, 16 und 17 sein. Wenn alles gut geht. Das Risiko, dass etwas schief läuft, ist hoch. Für Mutter und Kinder. Es ist immer gefährlich, Vierlinge zu bekommen. Mit 65 Jahren ist es irrwitzig.“

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/mutter-mit-65-ideologin-der-machbarkeit-augstein-kolumne-a-1028862.html