Konkrete Chancen für Frauen statt Gender-Wahn

„Quote, Gehalt, Unisex-Toilette: Beim Thema Gleichberechtigung von Mann und Frau am Arbeitsplatz wird gerne nach einfachen Allheilmitteln gesucht. FDP-Präsidiumsmitglied Katja Suding lehnt die Frauenquote ab. Sie fordert vielmehr eine differenzierte Verbesserung der Arbeitsbedingungen sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Im Interview mit „Focus Online“ hob sie ausreichende Kinderbetreuungsmöglichkeiten, ein familienfreundliches Arbeitsklima und flexible Arbeitsmodelle als wichtige Faktoren hervor.“

Zum Interview:

http://www.liberale.de/content/konkrete-chancen-fuer-frauen-statt-gender-wahn