Luxusgehalt für Chefin

Rotes-Kreuz-Oberin kassierte halbe Million Euro

„Die Schwesternschaft des DRK in Berlin hilft als gemeinnütziger Verein kranken Menschen – doch den größten Nutzen zog offenbar die frühere Chefin: Oberin Heidi Schäfer-Frischmann soll ein 500.000 Euro Luxusgehalt eingestrichen haben. Auch das DRK ist empört.

Nach Recherchen des Politmagazins „Klartext“ des RBB bezog Heidi Schäfer-Frischmann, bis Ende 2012 Oberin der gemeinnützigen Schwesternschaft des Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Berlin, zuletzt ein Jahresgehalt von über 500.000 Euro. Das Jahresgehalt und die darin enthaltenen zusätzlichen Zahlungen waren nur einem ganz kleinen Personenkreis aus dem Vorstand der Schwesternschaft bekannt.“

Zum Artikel:

http://www.focus.de/gesundheit/news/soziales-drk-schwesternschaft-berlin-fuerstliches-gehalt-fuer-mutter-oberin_id_4647629.html

Kommentar GB:

Die arme Frau! Mein Gott, tut mir die leid!