Margot Käßmann will mit 60 in Rente

Von

„Die 56-jährige Ex-Bischöfin plant ihren Rückzug ins Pensionärsdasein bereits für 2018.

Die finanziellen Einbußen kann sie verschmerzen.

Dem Bundespräsidenten dürfte Käßmanns Abgang nicht gefallen.“    –

http://www.welt.de/politik/deutschland/article139052471/Margot-Kaessmann-will-mit-60-in-Rente.html

Kommentar GB:

Als EKD-Gelegenheitsbeobachter von außen habe ich mich öfters gefragt, was eigentlich diesen Käßmann-Hype begründet hat?

Ob es womöglich hiermit

http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/detailansicht/aktuell/von-intersexualitaet-und-queerer-theologie-87830/

etwas zu tun hat? Ich weiß es nicht. Aber wie dem auch sei: man kann das alles als Kirchensteuerzahler finanzieren.

Aber man muß das nicht tun. Jeder hat die Wahl. Und das ist eine gute Nachricht.