„Ich bin der Zahlvater – und es kotzt mich an“

Von Michael Müller*

„Es war der schlimmste Moment meiner Vaterschaft, als ich meiner Freundin gestand, was ich mir lange verboten hatte, zu denken: „Es wäre besser gewesen, wenn ich meine Kinder nicht bekommen hätte.“ Schweigen. Zigarette. Selbstvorwürfe. Es war der Endpunkt eines langen Zermürbungskrieges.“   –

Zum Artikel:

http://www.welt.de/vermischtes/article140550363/Ich-bin-der-Zahlvater-und-es-kotzt-mich-an.html