Sexueller Dimorphismus

Von

„In der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins „Plos One“weisen Forscher der Universität Princeton nun nach, dass Männchen und Weibchen einer Dinosaurierart sich deutlich voneinander unterschieden haben. Diese Differenzen bei den Erscheinungsformen der Geschlechter werden auch sexueller Dimorphismus genannt.

Das ist weit spannender, als man zunächst denkt. Denn anders als im heutigen Tierreich, bei dem sichtbare Geschlechtsunterschiede die Regel darstellen, ist eine Identifizierung von Männchen und Weibchen einer Art bei Fossilien gar nicht so einfach.

Wir Primaten beispielsweise haben einen ganz ausgeprägten, eindeutig sichtbaren Dimorphismus. Gorillamännchen sind gut doppelt so groß wie ihre Weibchen, und auch bei uns Menschen sind die Männer meist deutlich massiger als die Frauen.“  Zum Artikel:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/stegosaurier-geschlechtsunterschiede-nachgewiesen-a-1031080.html

http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0123503