Bürgerliche Ehe für gleich­geschlechtliche Partner?

„Man kann mit guten Gründen gegen die Homo-Ehe sein. Denn sie von einem falschen, einem „unnatürlichen“ Menschenbild aus und verfestigt es institutionell. Es gibt nämlich keine „Personen“, sondern nur Männer und Frauen.“   –

„Richtig ist vielmehr, daß die kleinste Einheit der Menschheit realistisch gesehen nicht die Person, sondern die Zweiheit von Mann und Frau ist. Nur Mann und Frau zusammen machen das aus, was „der Mensch“ ist. Die kleinste Einheit „des Menschen“ ist also eine Zweiheit von wesentlich Verschiedenen. Das ist seine wahre Natur, sein Wesen. Nur auf dieser Basis, auf diesem Widerspruch kann eine reale Gesellschaft errichtet werden.“  (Hervorhebung GB)

Zum Artikel:

http://www.freiewelt.net/buergerliche-ehe-fuer-gleichgeschlechtliche-partner-10061158/