Männer in Japan

„Japanische Männer haben es schwer – die Wirtschaftskrise raubt ihnen Selbstbewusstsein, und von Beziehungen wissen sie wenig. Die Folge: Viele Männer zwischen 30 und 40 hatten noch nie Sex.“

„Nach einer Untersuchung des japanischen Forschungsinstitutes für Bevölkerung und soziale Sicherheit aus dem Jahr 2010 sind rund ein Viertel aller unverheirateten japanischen Männer zwischen 30 und 40 sexuell unberührt oder „yaramiso“, wie sie in Japan heißen – das sind drei Prozentpunkte mehr als noch 1992.

Die Gründe werden wie für viele soziologische Phänomene in Japan in der Wirtschaft gesucht: Mit der Krise seit Anfang der 1990er-Jahre wurde es für Männer immer schwieriger, sichere Vollzeitstellen zu finden. „Viele japanische Männer scheinen ihre sexuelles Selbstvertrauen mit der wirtschaftlichen Entmannung verloren zu haben“, sagt die Heiratsmarkt-Expertin Yoko Itamoto. „In den vergangenen 20 Jahren war die Situation für sie sehr hart und wettbewerbsorientiert.“ „

Zum Artikel:

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article142699266/Maennlich-40-Jungfrau-das-oede-Leben-der-Japaner.html

Zu diesem Themenfeld siehe auch:

http://www.welt.de/vermischtes/article121244290/Warum-haben-junge-Japaner-keine-Lust-mehr-auf-Sex.html

http://www.welt.de/politik/ausland/article136583600/Japan-will-das-Kinderkriegen-erzwingen.html

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article135093966/Die-Preussen-Asiens-sind-depressiv-geworden.html

http://www.welt.de/politik/ausland/article137199915/In-Japan-beten-Frauen-fuer-ihren-Traummann.html

und Europa?

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article142702903/Diese-Karte-zeigt-wo-Europa-schrumpft.html

und am grün-feministischen Gunda Werner – Institut wird über Familienplanung diskutiert:

http://www.gwi-boell.de/de/2015/06/11/video-die-freiheit-nehm-ich-mir-die-freiheit-nehm-ich-mir-social-freezing-praena-test