Oberstes US-Gericht entscheidet, dass die “Homo-Ehe” in allen Bundesstaaten der “Hetero-Ehe” gleichzustellen ist

von: Christian – Alles Evolution

„Aus dem Spiegelartikel:

Schwule und Lesben in den USA haben einen historischen Sieg errungen. Der Oberste Gerichtshof des Landes hat die Homo-Ehe landesweit für rechtens erklärt. Die amerikanische Verfassung garantiere ein Recht auf gleichgeschlechtliche Eheschließungen, urteilten die Richter, einzelne Bundesstaaten dürften es nicht verbieten.

“Der heutige Tag ist ein großer Schritt auf dem Weg zur Gleichberechtigung”, kommentierte US-Präsident Barack Obama auf Twitter.

Vor dem Supreme Court wurde die Klage von Jim Obergefell aus Ohio verhandelt. Dieser hatte seinen schwer kranken Partner John Arthur 2013 geheiratet – allerdings in Maryland, weil ihr Heimatstaat die gleichgeschlechtliche Ehe nicht anerkannte. Arthur starb wenige Monate nach der Hochzeit. Kurz zuvor hatte das Paar auf Anerkennung der Ehe in Ohio geklagt, damit Obergefell die Todesurkunde und alle anderen Rechte eines heterosexuellen Witwers bekommt

Was wird nun passieren? Geht die USA so wie wir sie kennen unter und werden demnächst auch Tiere und Menschen heiraten oder die Vielehe zugelassen werden, wie es von Gegnern immer gerne behauptet wird? Sind dies die letzten Tage der westlichen Welt? Haben einige radikale Sekten wenigstens den Tag der Entscheidung als den Tag des jüngsten Gerichts vorhergesehen?

Oder passiert rein gar nichts und die Welt dreht sich einfach weiter?“

Quelle:

https://allesevolution.wordpress.com/2015/06/26/oberstes-us-gericht-entscheidet-dass-die-homo-ehe-in-allen-bundesstaaten-der-hetero-ehe-gleichzustellen-ist/

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/homo-ehe-in-usa-landesweit-legalisiert-a-1040687.html

Kritisch hierzu:

Ehe für alle und keinen

von Klaus Heck 23.06.2015
Ein Kommnentar wider den Zeitgeist

http://www.heise.de/tp/artikel/45/45216/1.html