Renten- und Familienpolitik

Junge Union fordert Sonderabgabe für Kinderlose

  • Die Junge Union fordert einen Kurswechsel in der Renten- und Familienpolitik.
  • Sie will eine Sonderabgabe für Kinderlose und ein 1000-Euro-Starterpaket für jedes Baby.
  • Außerdem verlangt die JU eine Koppelung des Renteneintrittsalters an die Lebenserwartung.
Von Robert Roßmann, Berlin

http://www.sueddeutsche.de/politik/renten-und-familienpolitik-junge-union-fordert-sonderabgabe-fuer-kinderlose-1.2529163

Kommentar GB:

„Sonderabgabe für Kinderlose und ein 1000-Euro-Starterpaket für jedes Baby?“

Wenn das nicht ein typischer Schnellschuß ist, was dann?