„Sagen Sie bitte nicht, in Berlin gäbe es auch liebenswürdige Frauen“

Interview mit Joachim Lottmann

„Er gilt als Erfinder der Popliteratur – und würde über derartige Zuschreibungen wohl nur müde den Kopf schütteln. Joachim Lottmann hat ein neues Buch geschrieben. In „Happy End“ liest er einmal mehr der deutschen „Subventionsliteratur“ die Leviten. Ein Interview im Facebook-Chat.“   –

Zum Interview:

http://www.cicero.de/salon/joachim-lottmann-und-sein-neuer-roman-happy-end-der-uncoole-autor/59369

Kommentar GB:

Amüsant, und womöglich sehr treffend. Werde wohl nicht mehr nach Berlin sondern lieber nach Wien reisen. Und das trotz dieser seltsamen Bildungsfrauenministerin mit dem Doppelnamen, wie heißt sie denn noch … ? Ach, egal …