Baden-Württemberg: Bildungsplan 2015

AfD – Parteitag bezieht klar Stellung gegen “Gender Mainstreming”

“Auf ihrem Landesparteitag am vergangenen Wochenende hat sich die Alternative für Deutschland (AfD) in einer von den anwesenden Mitgliedern einstimmig verabschiedeten Erklärung deutlich gegen das Konzept des sogenannten “Gender Mainstreaming” ausgesprochen, das vor dem Hintergrund der Debatte um den von der grün-roten Landesregierung forcierten “Bildungsplan 2015″ nach wie vor aktuell ist.

In dem verabschiedeten Text wird die Forderung aufgestellt, “Gender Mainstreaming” als durchgängiges politisches Leitprinzip “auf allen Ebenen unverzüglich und ersatzlos zu beenden”. Im Einzelnen wird u.a. aufgeführt, dass die AfD die Nivellierung der Unterschiede zwischen Männern und Frauen für einen unzulässigen Eingriff des Staates in das private und gesellschaftliche Leben hält und alle Versuche verurteilt, Mütter politisch und ökonomisch in Richtung Berufstätigkeit zu zwingen. Ebenso lehnt die AfD in diesem Zusammenhang Auswüchse des “Gender Mainstreaming” wie etwa die Ermunterung zum “sexuellen Experimenten” im Sexualkundeunterricht oder Quotenregelungen für verschiedenste Arbeits- und Lebensbereiche ab.

Begründet wird die Erklärung mit der durch die Implementierung des “Gender Mainstreaming” einhergehenden fortgesetzten Verletzung der Artikel 1-6 Grundgesetz (GG), insbesondere Artikel 3 Absatz 3, in dem festgeschrieben steht, dass niemand u.a. “wegen seines Geschlechtes (…) benachteiligt oder bevorzugt werden” darf.

Daraus abgeleitet wird in dem Text die Forderung nach einer ersatzlosen Rücknahme bzw. Streichung aller Gesetze und Vorschriften, die im Geiste des “Gender Mainstreaming” entstanden sind, etwa des Bundesgleichstellungsgesetzes (BgleiG) oder des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG). Die in den letzten Jahren auf verschiedenen Ebenen geschaffenen Stellen der “Gleichstellungsbeauftragen” sollen fortan nicht mehr mit Steuergeldern gefördert werden, ebenso wie sogenannte “Diversity Offices” und vergleichbare Institutionen wie Lehrstühle für “Gender Studies” an Hochschulen und Universitäten.”

Lesen Sie hier die verabschiedete Erklärung.

Quelle:

http://alternativefuer-bw.de/2015/07/bildungsplan-2015-afd-parteitag-bezieht-klar-stellung-gegen-gender-mainstreaming/