American Way of Genderism. Wirtschaft als das Leben selbst

Von Helmut Höge

„Hierzulande tobt kein Geschlechter-, sondern ein Genderkampf – und das vornehmlich unter Leuten mit Abitur: An den Unis wird immer öfter in den Berufungsverhandlungen eine Frau genommen, daneben entstehen auf Frauen zugeschnittene Stellen für »Gender Studies«. Über letztere machte sich der Politikprofessor Herfried Münkler in seiner Vorlesung lustig. Er wurde dafür prompt auf dem Blog »Münkler-Watch« kritisiert, was den Wissenschaftler von der Berliner Humboldt-Universität an »Al-Qaida« erinnerte – »vom Prinzip her«. Kürzlich setzte ein in Kassel und Stanford lehrender Biologieprofessor im Inforadio des Senders rbb noch einen drauf.“ –

Zum Artikel:

http://www.jungewelt.de/2015/08-11/004.php

und der Kommentar von Hadmut Danisch:

http://www.danisch.de/blog/2015/08/12/wer-finanziert-eigentlich-den-genderismus/