Weißer Ritter oder Trittbrettfahrer?

Jetzt retten die Männer den Feminismus

Von Alexander Marguier
„Junge Frauen wie Ronja von Rönne profitieren von den Errungenschaften, für die frühere Frauenrechtlerinnen gekämpft haben, und verurteilen sie zugleich. Die Netz-Feministinnen schaden mit Shitstorms eher dem Ruf ihrer Bewegung. Allein die Männer brechen noch eine Lanze für den Feminismus“.  –  Zum Artikel:

http://www.cicero.de/salon/jetzt-retten-die-maenner-den-feminismus/59683

Kommentar GB:

Es verschiedene Methoden, sich selbst lächerlich zu machen, und die von Alexander Marguier gewählte ist sicher eine davon:

1. Der Gestus des Weißen Ritters, der „den Feminismus retten“ zu müssen und zu können glaubt, ist peinlich, dümmlich und lächerlich.

2. Der Feminismus ist ein Übel. Warum? Nun:

https://frankfurter-erklaerung.de/2015/08/deutung-statt-erklaerung-2/

https://frankfurter-erklaerung.de/2015/08/die-lex-fidar-ihre-verfassungswidrigkeit-und-die-kollateralschaeden-im-allgemeinen-rechtsbewusstsein-3/

https://frankfurter-erklaerung.de/2015/08/frauenquoten/

https://frankfurter-erklaerung.de/2015/08/gender-mainstreaming-gleichberechtigung-gleichstellung/

https://frankfurter-erklaerung.de/2015/08/die-feministische-infrastruktur-und-der-staatsfeminismus-2/

3. Alexander Marguier ist zu empfehlen, sich sachkundig zu machen. So etwas schadet nie.