Gender-Ideologie: Vorbotin der Diktatur?

Till Nikolaus von Heiseler

„Totalitätsforschung Stellt Gender Main Streaming tatsächlich einen Angriff auf die Demokratie dar?“

Ein Blog-Beitrag von Freitag-Community-Mitglied Till Nikolaus von Heiseler

Wissenschaft-Religion-Gender[Wovon ist die Rede?]

„Was ist Demokratie? Die Systemtheorie des deutschen Soziologen Niklas Luhmann unterscheidet zwischen traditionellen Gesellschaften, also Adelsgesellschaften, in denen in der Regel Religion eine bedeutende Rolle spielt (stratifizierten Gesellschaften) und der modernen Demokratie (ausdifferenzierter Gesellschaft).

In den traditionellen Gesellschaften verkörpert die Spitze das Ganze und Moral, Recht, Wissenschaft, Kunst, Politik, Wirtschaft und Religion bilden eine Einheit. Es existiert keine grundsätzliche Unterscheidung zwischen Moral und Recht. Beide sind in der religiösen Tradition begründet. Klassischerweise wird auch Herrschaft religiös begründet. Die Kunst steht ebenfalls im Dienste der Religion. Die Wissenschaft beschränkt sich auf Medizin und Technik. Ehe und Familie unterstehen der Tradition.

Die modere Gesellschaft zeichnet sich dadurch aus, dass einzelne weitgehend autonome gesellschaftliche Funktionssysteme entstanden sind; wie beispielsweise das Rechtssystem, die Kunst, die Politik, das Wirtschaftssystem, die Wissenschaft. Das moderne Rechtssystem kann nur deshalb weiterbestehen, weil es sich von moralischer Kommunikation unterscheidet. In ihm soll weder politische Macht noch Geld eine Rolle spielen.

Natürlich kommt es immer wieder zu Vermischungen. Heiraten werden aufgrund ökonomischer Überlegungen geschlossen. Richter werden bestochen. Moralischer Druck wirkt auf Richterentscheidungen. Die Politik nimmt Einfluss auf Kunst und Wissenschaft. Auf die Gesetzgebung nehmen Interessenvertretungen Einfluss usw. Doch in der modernen Demokratie nehmen wir dies als Korruption wahr: Liebe soll nur mit Liebe zu haben und nicht mit Geld. Die Wissenschaft soll über die Wahrheit streiten und weder von Interessenverbänden bezahlt noch von der Politik beeinflusst werden. Richter sollen nach dem Gesetz und nicht nach dem Stammtisch entscheiden. Dies zu fordern, ist die Grundlage der Demokratie.

Eine staatliche Einmischung in die Wissenschaft bezüglich der Frage, inwiefern das Geschlecht biologisch oder sozial konstruiert ist, ist deshalb ein Angriff auf die Demokratie.

Damit wird ein Instrument geschaffen für die Durchsetzung totalitärer Ideologien. Zu denken wäre hier insbesondere an das Verbot einer Kritik an religiösen Werten, Symbolen und Weltbildern im Rahmen eines neuen „Anti-Diskriminierungsgesetz“.“  (Hervorhebung GB)

[mehr]

https://www.freitag.de/autoren/formatlabor/gender-ideologie-vorbotin-der-diktatur

Langfassung:

http://www.heise.de/tp/artikel/45/45905/1.html