Medienspiegel

Geschlechtliche Vielfalt

Begrifflichkeiten, Definitionen und disziplinäre Zugänge zu Trans- und Intergeschlechtlichkeiten Begleitforschung zur Interministeriellen Arbeitsgruppe Inter- & Transsexualität
Arn Thorben Sauer, M.A. (Trans-)Gender & Diversity Forschung & Beratung
Mit disziplinären Einzel-Expertisen von:
Dr. Laura Adamietz / Ass. jur. Juana Remus
Rechtswissenschaften; Thematik: Trans*/Inter*
Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß
Biologie; Thematik: Trans*/Inter*
Adrian de Silva, M.A.
Bewegungssoziologie; Thematik: Trans*
Annette Güldenring
Medizin/medizinische Klassifikationen; Thematik: Trans*
Dr. Uta Schirmer
Soziologie; Thematik: Trans*
Dr. Josch Hoenes
Kunst-/Medienwissenschaften; Thematik: Trans*/Inter*
Prof. Dr. Elisabeth Tuider
Pädagogik/Soziale Arbeit/Beratung; Thematik: Trans*
Andreas Hechler, M.A.
Pädagogik/Soziale Arbeit/Beratung; Thematik: Inter*
Dr. Dan Christian Ghattas
Menschenrechte/medizinische Klassifikationen;
Thematik: Inter*
Dr. Ulrike Klöppel
Medizingeschichte/Gender Studies; Thematik: Inter*
Studienleitung/-koordination:
Arn Thorben Sauer, M.A.
Zum Text:

http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/Geschlechtliche-Vielfalt,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf

Kommentar GB:

Meine diesbezügliche Forschungsfrage lautet:

Weshalb veranlaßt der Staat – und weshalb die Parteien – diese Forschung?

a) Gibt es ein Erkenntnisinteresse?

b) Oder gibt es nur eine politische Zielsetzung?

Für Homophilie?

Und wenn b), warum wird diese Zielsetzung verfolgt?

PS: Siehe den Kommentar:

https://frankfurter-erklaerung.de/2014/11/pornografisierung-der-schule/

und

https://cuncti.net/gesellschaft/421-diversity-management-wem-nuetzt-das