Vaterschaftsrecht

Wann muss ein Mann Unterhalt zahlen?

Von

„Muss ein Mann für ein Kind zahlen, das nicht von ihm ist, für das er aber gelobt hat, Verantwortung zu übernehmen? Der Bundesgerichtshof verhandelt diesen zukunftsweisenden Fall.“ (…)

„Diese Begründung des Gerichts zeigt, in welche Richtung Recht und Gesetz tendieren: Die Unterhaltspflicht soll von der biologischen wie rechtlichen Abstammung abgekoppelt werden. Denn die Gesellschaft wandelt sich. Menschen übernehmen Verantwortung füreinander, ohne gleich zu heiraten; auch auf dem Feld der gleichgeschlechtlichen Partnerschaften dürften hier noch interessante Entwicklungen anstehen. Die Ehe ist rechtlich immer noch die stärkste Verbindung. Interessant wird auch sein, ob dem Mann im Ausgangsfall, wenn er zahlen muss, auch entsprechende Umgangsrechte mit dem Kind zustehen.“

Zum Artikel:

http://www.tagesspiegel.de/meinung/vaterschaftsrecht-wann-muss-ein-mann-unterhalt-zahlen/12313224.html

Kommentar GB:

Wer hier der Vater ist, das biologisch eindeutig. Es geht hier nur um sozialkonstruierte Vaterschaften; also um eine Gender-Phantasie.

Es wird eben immer absurder.