»Wir haben die Kontrolle verloren«

Hans-Peter Friedrich zu Merkels Flüchtlings-Politik:

„Der frühere Innenminister Hans-Peter Friedrich, kritisiert die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Dass wir Einwanderer aus Ungarn ohne vorherige Kontrolle ins Land lassen, werde »verheerende Spätfolgen« haben.

Der  frühere Innenminister Hans-Peter Friedrich übt deutliche Kritik an der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel. »Wir haben die Kontrolle verloren«, konstatierte  der CSU-Politiker in der »Passauer Neuen Presse«. Die derzeitige Flüchtlingspolitik, also die Praxis, Flüchtlinge aus Ungarn ins Land zu lassen, ohne sie überhaupt registriert zu haben, werde »verheerende Spätfolgen haben. Zu Recht erinnerte Friedrich daran, dass so im Dunkeln bleiben muss, wie viele IS-Kämpfer sich unter den Einreisenden befinden. Es sei davon überzeugt, »dass kein anderes Land der Welt sich so naiv und blauäugig einer solchen Gefahr aussetzen würde.«

Mit Bayerns Finanzminister Markus Söder übt ein weiterer CSU-Politiker harsche Kritik an der Kanzlerin. Gegenüber dem »Münchener Merkur« sagte Söder: »Der Zustrom und die Sogwirkung werden erkennbar immer größer. Das beginnt uns zu überfordern.« Söder zeigte sich angesichts der »Willkommenskultur und Hilfsbereitschaft« der Menschen tief beeindruckt. »Aber die Vernunft sagt, dass das langfristige Folgen haben wird. Wenn in diesem Jahr mehr Menschen zuwandern, als hier geboren werden, wirkt sich das auf die kulturelle Statik einer Gesellschaft aus. Deutschland würde sich derzeit grundlegender verändern, »als wir im Moment vermuten.«

Auch Söder warnt vor dem Risiko einer verdeckten Einwanderung von Terroristen und islamistischen Schläfern. Am Donnerstagabend sagte er in der ZDF-Sendung »Maybrit Illner« er sei sich nicht sicher, ob bei den Bürgerkriegsflüchtlingen »nicht auch der eine oder andere vielleicht auf Bürgerkrieger dabei ist.« “

Quelle:

http://www.freiewelt.net/nachricht/wir-haben-die-kontrolle-verloren-10063519/

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4818923/Schaetzungen_Derzeit-40000-Menschen-auf-Balkanroute?_vl_backlink=/home/politik/index.do

hierzu:

https://frankfurter-erklaerung.de/2015/09/fluechtlingspolitik-orban-ruft-deutschland-zur-grenzschliessung-auf/

ergänzend

http://www.freiewelt.net/blog/das-tote-kind-und-was-die-medien-alles-verschweigen-10063461/

Man lese auch die Kommentare; wenn das so stimmen sollte ….

Ein Vorschlag zur Problemlösung:

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/kritik-aus-ungarn-es-gibt-kein-grundrecht-auf-ein-besseres-leben-13798797.html

sowie

http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-eu-plan-vor-innenminister-treffen-umstritten-a-1052509.html

mit Äußerungen von Yasmin Fahimi, der Generalsekretärin der SPD:

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article146332357/SPD-verteidigt-Merkel-gegen-CSU.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gastbeitrag-von-roger-koeppel-zur-fluechtlingskrise-13795978.html

sowie eine Glosse:

http://www.faz.net/aktuell/politik/fraktur/fraktur-von-berthold-kohler-ueber-angela-merkel-13797545.html