Medienspiegel

Anti-Terror-Maßnahmen im Tschad

Veröffentlicht

Verschleierte Frauen im Visier

„An einem Selbstmordanschlag am vergangenen Samstag waren auch Attentäterinnen beteiligt.

Nun wurden im Tschad 62 vollverschleierte Frauen festgenommen.“

„DAKAR ap | 62 Frauen sind im Tschad wegen öffentlicher Vollverschleierung festgenommen worden. Die Festgenommenen seien im Zuge von Anti-Terror-Maßnahmen ergriffen worden, sagte Polizeisprecher Paul Manka am Donnerstag. Die Schritte wurden nach einem Selbstmordanschlag mit mehreren Attentätern in dem afrikanischen Land am vergangenen Wochenende mit 36 Toten ergriffen.

Ein Großteil der Frauen sei seit Mittwoch in der Hauptstadt N‘Djamena festgesetzt worden, sagte Manka. Bei dem Einsatz seien auch acht verdächtige Extremisten festgenommen worden.

Vollverschleierungen oder Burkas sind seit Juni auf öffentlichen Plätzen im Tschad verboten. So will das Land extremistische Attacken verhindern, die die nigerianische Terrorgruppe Boko Haram in der Region verübt.“   –

Zum Artikel:

http://www.taz.de/Anti-Terror-Massnahmen-im-Tschad/!5243771/