Die feministischen Hirsche

Jan Deichmohle

„Archäologen haben bei Ausgrabungen eine ausgestorbene Tierart entdeckt, die offenbar erstaunliche Eigenschaften hatte, aber letztlich aufgrund seltsamer Ereignisse, die gerade untersucht werden, vom Erdboden verschwunden ist. Das ist der Stand der Forschungen, die von Prof. Dr. Sah Tiriker geleitet werden:

Aus Funden, Knochenbau und Funden an Grabungsstellen geht eindeutig hervor, daß die neu entdeckte Hirschart sprechen konnte und über ein ausgeprägtes Sozialverhalten verfügte. Wir unterscheiden zwei Phasen der Entwicklung: Erstens, die klassische Phase, etwa sieben Millionen Jahre lang. Zweitens, die kulturrevolutionäre Phase vor dem Aussterben von einigen hundert Jahren.

Beide Phasen unterscheiden sich enorm und sind schon von Laien auf den ersten Blick zu erkennen.“

Weiterlesen:

http://deichmohle.rundekante.com/die-feministische-hirschart/