Gewaltiger Zustrom

„Zehntausende Flüchtlinge in Griechenland eingetroffen“

„Fast 30.000 Flüchtlinge sind seit vergangenem Freitag auf den griechischen Inseln in der Ostägäis eingetroffen. Polizei und Küstenwache vermuten, dass die Türkei die überwiegend aus Syrien kommenden Flüchtlinge ziehen lässt, um den Druck auf die EU zu erhöhen.“   –   20.10.2015   –

Zum Artikel:

http://www.faz.net/aktuell/politik/griechenland-30000-fluechtlinge-in-der-aegaeis-eingetroffen-13866461.html

So wie die Finanzkrise ab 2007 ein gigantisches Marktversagen war, genauso ist die Migrationskrise ein Staatsversagen.

https://frankfurter-erklaerung.de/2015/10/wir-schaffen-das-oder-muss-es-nicht-heissen-merkel-schafft-deutschland/

http://www.freiewelt.net/nachricht/petry-merkels-sturheit-schadet-deutschland-und-europa-10064050/

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-buergermeister-an-bundeskanzlerin-alles-belegt-13868746.html

Selbst Grüne sind vernunftfähig:

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gruenen-streit-ueber-fluechtlinge-palmer-wettert-gegen-durchhalteparolen-der-kanzlerin-13868881.html

In der Bevölkerung setzt sich bezüglich der Migrationskrise zunehmend eine realistische Beurteilung durch; das ist ein gutes Zeichen:

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/zweifel-an-loesung-der-fluechtlingskrise-durch-die-politik-13866897.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Die ratlosen Politiker und ihre medialen Propagandisten sollten aufhören, alles mögliche moralisierend schönzureden und zu bagatellisieren, und anfangen, nüchtern zu analysieren, zu entscheiden und entschlossen zu handeln. Und zwar im Interesse ihrer Wähler! Das ist notwendig und muß der Politik abverlangt werden. Es müssen in diesem Sinne in kurzer, mittlerer und langer Sicht Zwischenlösungen und dauerhafte Lösungen gefunden oder entwickelt werden. Das ist es, was die Politik leisten muß. Ein Anfang dazu ist zwar endlich gemacht worden, aber leider spät, zu spät. Vorausschauend hätte reguliert werden müssen, vorausschauend! Und was tut sich in Frankreich?:

„Seit dem Sommer sieht Le Pen die Deutschen auch als Verantwortliche für die zweite angeblich existenzielle Bedrohung ihrer Heimat – „Masseneinwanderung“ und „Islamisierung unseres Vaterlandes“: Weil die Deutschen „billige Arbeitssklaven“ bräuchten und selbst zu wenige Kinder gezeugt hätten, schimpfte neulich Le Pens Vize und Vertrauter Florian Philippot, werde nun ganz Europa von Fremden überschwemmt. Die EU als äußerer Feind, die Flüchtlinge als Feind im Innern – und hinter beiden Angela Merkel als Strippenzieherin. Mit diesem Weltbild wird Marine Le Pen in die Schlacht ziehen, auch in die Präsidentenwahl 2017.“

http://www.sueddeutsche.de/politik/marine-le-pen-madame-merkel-ist-an-allem-schuld-1.2700188

Es ist hier nicht die Frage, wer etwas beurteilt, sondern allein, ob diese im Zitat genannten Beurteilungen richtig sind oder falsch sind, und aus welchen Gründen. Legen Sie sich selbst Rechenschaft darüber ab!