Österreich, Spielfeld: Mikl-Leitner plant „feste, kilometerlange Sperren“

„Sollte sich die Lage in Spielfeld verschärfen, will Innenministerin Johanna Mikl-Leitner eine Absperrung errichten: Es gehe um einen „geordneten Übergang“ der Flüchtlinge aus Slowenien.“

„Am Ende gab die Innenministerin dem steirischen Landeshauptmann doch noch Recht. „So geht es nicht weiter“, sagte Hermann Schützenhöfer schon vor Tagen. So geht es nicht weiter, signalisierte Johanna Mikl-Leitner dann auch am Dienstag. Bei ihrem Besuch am steirisch-slowenischen Grenzübergang in Spielfeld ließ sie mit einer Aussage aufhorchen: „Ich habe Planungen für besondere bauliche Maßnahmen in Auftrag gegeben.“
Was soll das bedeuten? Wird nun an Österreichs Grenzen ein Zaun gebaut? Im Innenministerium gab man sich kryptisch: Es handle sich dabei nur um Überlegungen, um Pläne und Vorsichtsmaßnahmen. Wie und wann sie technisch umgesetzt würden, stehe nicht fest. Das Wort „Grenzzaun“ wollte man schon gar nicht in den Mund nehmen.“

Zum Artikel:

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4852816/Spielfeld_MiklLeitner-plant-feste-kilometerlange-Sperren?_vl_backlink=/home/index.do