Professorinnenprogramm: Die Wikipedia und die Kritik der Doppelmoral

von Wolle Pelz

„Wieder einmal wurde ich auf einen ideologisch gehaltenen Eintrag in der Wikipedia aufmerksam. Es geht um das Professorinnenprogramm der Bundesrepublik Deutschland,

die Wikipedia erklärt:

Das Professorinnenprogramm ist ein Förderprogramm in Deutschland, das Bund und Länder im Jahr 2007 beschlossen und im Jahr 2008 begonnen haben. Das Programm soll einerseits die Zahl der Professorinnen erhöhen und andererseits die Gleichstellungsstrukturen an den Hochschulen stärken. Es wurde 2012 evaluiert und um fünf Jahre verlängert. Es wird mit insgesamt 300 Millionen Euro finanziert.

Soweit ist es noch einigermaßen objektiv. Die Frage ist lediglich:

Was sind diese Gleichstellungsstrukturen?“

Zum Artikel:

http://nicht-feminist.de/2015/10/professorinnenprogramm-die-wikipedia-und-die-kritik-der-doppelmoral/

und

http://sciencefiles.org/tag/professorinnenprogramm/