Alle irgendwie Nazi …

Von Birgit Kelle

„Auf dem Weg in die totale Diskursverweigerung ist das Theaterstück FEAR an der Berliner Schaubühne nur trauriger Höhepunkt. Der Versuch, Gender-Kritik als rechtsradikal zu ächten, anstatt sie argumentativ gekonnt zu zerlegen beweist vor allem eines:

Die Angst der Protagonisten vor dem Verlust ihrer Diskurshoheit.“   –

(Hervorhebung GB)

Zum Artikel:

http://disputata.de/alle-irgendwie-nazi

Kommentar GB:

Gender ist ein Gespenst, das in lesbischen Hirnen haust.