Aus Syrien gelenkter Terror im Namen Allahs

9. November 2015 /

„Am 12. Mai 2015 berichtet der Staatsanwalt von Paris François Molins, daß der Terroranschlag von Ahmed alias Amedy Coulibaly gegen die Polizistin, in Montrouge, und anschließend gegen den jüdischen Supermarkt Hyper Cacher, bei dem vier Juden, in Paris, Porte de Vincennes, am 8. Januar 2015, ermordet wurden, aus dem Ausland gelenkt worden sei. Jetzt ergänzt er, daß der Terrorist Anweisungen aus Syrien erhalten habe.

Unmittelbar nach dem im Auftrag des Islamischen Staates ausgeführten Massaker der Brüder Chérif und Said Kouachi an zwölf Menschen, in und vor der Redaktion des Charlie Hebdo, befiehlt ihm sein Kommandeur per SMS, am 7. Januar 2015, 14 Uhr: „OK, fé ske ta a faire aujourd’hui!“ „OK, mach, wasde ztun hast, heute!“ “  (…)

Zum Artikel:

http://eussner.blogspot.fr/2015/11/aus-syrien-gelenkter-terror-im-namen.html#more