Es gendert

Bruno Jonas

„Ich muss die letzten Sätze laut vor mich hingesprochen haben. Meine Frau hat ihr iPhone sinken lassen und scheint mich schon einige Zeit sorgenvoll beobachtet zu haben.

Geht’s dir nicht gut?, fragt sie.

Ich: Rosi, es tut mir leid, dass ich dir das jetzt so unverblümt mitteilen muss, aber ich habe den Eindruck, dass wir beide, als Ehepaar, als Mann und Frau, nicht nur »old school« sind, sondern ziemlich pervers.

Ja, sagt sie. Den Artikel über Gender hab ich schon gelesen. Und ich hab mich im Internet gerade mal über diese Genderideologie schlau gemacht. Und dann liest sie mir vor: Eine Frau Dale O’Leary hat ein Buch geschrieben: The Gender Agenda – und da verkündet sie, was sie vorhaben. Frau O’Leary glaubt, dass es weniger Menschen auf dieser Welt geben sollte und mehr sexuelle Vergnügungen.“

Der Text ist ein Auszug aus dem neuen Buch von Bruno Jonas:
„Vollhorst. Der Erfolgstyp in Politik, Kultur und Gesellschaft“ 19,99 Euro.
Es ist am 11. Mai 2015 im Piper Verlag erschienen.

Zum weiteren Text:

http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2015_05_27_dav_aktuelles_gender.html?q=gender