Geld machen mit der Frauenquote

Fonds kreieren ‚Fräuleinwunder‘

„Die Finanzbranche ist kreativ, wenn sie an das Geld der Anleger kommen will: Nach Waldfonds, Demografiefonds oder Kitafonds legen die Strategen nun vermehrt „Frauenfonds“ auf.“

„In den Prospekten werden sie Genderfonds genannt – zu deutsch Geschlechterfonds. Anleger sollen darüber in Unternehmen investieren können, die einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Frauen im Top-Management haben. Das wiederum, so werben die Fondsgesellschaften, sorge für bessere Geschäftsergebnisse und höhere Kurse. Doch dieser Ansatz wird unter anderem auch von weiblichen Finanzexperten kritisch hinterfragt.“ (…)

Seit seiner Auflage hat der German Gender Index, der Unternehmen aus DAX, MDAX, TecDAX und SDAX enthält, bisher einen Verlust von etwas mehr als 6 Prozent eingefahren.

Zum Artikel:

http://www.finanzen.net/nachricht/fonds/Neue-Produkte-Geld-machen-mit-der-Frauenquote-Fonds-kreieren-Fraeuleinwunder-4609363