Norwegen will Flüchtlinge an russischer Grenze stoppen

„Über die Eisroute reisen Tausende Flüchtlinge aus Russland nach Norwegen. Nun hat die Regierung in Oslo reagiert – und droht den Menschen per Facebook. Die mitregierenden Rechtspopulisten wollen die Grenze sogar schließen.“

 „Die norwegische Regierung versucht, Flüchtlinge per Facebook abzuschrecken: Die Behörden verweisen in dem sozialen Netzwerk auf die verschärften Asylregeln in dem Land. „Nicht jeder, der nach Norwegen kommt, hat das Recht auf Schutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention“, heißt es auf einer am Wochenende freigeschalteten Facebook-Seite. „Asylanträge von Menschen, die bereits in anderen Ländern Aufenthaltsrecht haben, werden abgelehnt.“
Die Regierung zielt mit ihrer Warnung vor allem auf Menschen aus Afghanistan, die inzwischen die Hälfte aller einreisenden Flüchtlinge in dem Land ausmachen. Viele haben zuvor in Russland gelebt. Sie wurden von dort ausgewiesen oder kommen nach Norwegen, weil sie sich ein besseres Leben versprechen. Die Route über Nordrussland gilt für viele Flüchtlinge inzwischen als Alternative, da die Flucht über das Mittelmeer oft lebensgefährlich ist.“

Zum Artikel:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/norwegen-will-fluechtlinge-an-russischer-grenze-stoppen-a-1061847.html