Warnende Worte des Verfassungsschutz-Chefs Maaßen: Islamisten könnten Flüchtlings­strom für sich nutzen

„Verfassungsschutz-Chef Maaßen sieht mit Sorge, daß Islamisten verstärkt unter Flüchtlingen zu rekrutieren versuchen. Ebenso hält er es für möglich, daß über den Flüchtlingsstrom auch Terroristen einreisen. Es gäbe hier und da Hinweise.“

„Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, warnt davor, dass Islamisten in Deutschland gezielt Flüchtlinge anwerben. »Wir stellen fest, daß Islamisten in Aufnahmeeinrichtungen gezielt Kontakt mit Flüchtlingen aufnehmen«.

Seinem Amt wären schon mehr als 100 solche Fälle bekannt. Daher bittet er die Bürger, die Augen aufzuhalten. Jeder Hinweis auf konkrete Tatplanungen, was für Rechtsextremisten genauso wie für Islamisten gelte, helfe den Behörden und trage zur Sicherheit bei.

Auf eine Nachfrage, ob Terroristen sich im Zuge der Flüchtlingswelle unter die Flüchtlinge mischten, antwortete dieser: »Es ist möglich, daß mit den Flüchtlingen auch Terroristen kommen, aber wir halten das für weniger wahrscheinlich.« Der Weg über das Meer sei insgesamt recht gefährlich, begründete er letzteres.

Maaßen gestand jedoch ein, daß die Sicherheitsbehörden nahezu wöchentlich Hinweise darauf bekämen, daß unter den Flüchtlingen »auch Personen sein könnten, die über Erfahrung mit Waffen verfügen oder mit einem Kampfauftrag nach Deutschland kommen«.

Maaßen beklagte, radikale Moscheen würden den Flüchtlingszustrom aus islamischen Ländern »als Chance, Menschen für sich zu rekrutieren«. Manche wollten helfen und brächten traditionelle Bekleidung oder den Koran. »Die anderen sprechen Flüchtlinge an, um sie in ihr islamistisches Netzwerk einzubinden«.

Schließlich würden auch diejenigen, die vor dem IS aus Syrien und anderen Ländern geflüchtet seien, aus einem islamischen Milieu kommen. »Sie wollen ihr Freitagsgebet, und sie wollen ihren Glauben auf Arabisch praktizieren.« In der arabischsprachigen Moscheenlandschaft in Deutschland könnten diese auf islamistisch geprägte Gemeinden stoßen, die dann zur Radikalisierung beitrügen.

Unterdessen wurde bekannt, daß unter den Tätern der Pariser Anschläge auch zwei waren, die über den Flüchtlingsstrom nach Europa kamen. Ganz neu muß die Erkenntnis nicht sein, denn schon im Februar kündigte der IS solches in einer Videobotschaft an, man werde den Kontinent mit Migranten »fluten«, darüber mit einreisen, dann Angriffe gegen ausgewählte Ziele in Europa durchführen.
(siehe vom 19.02.2015 focus.de) “

Mehr dazu unter deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

http://www.freiewelt.net/nachricht/maassen-islamisten-koennten-fluechtlingsshystrom-fuer-sich-nutzen-10064370/

IS, Al-Qaida, Taliban – Alles unsere Jungs?

Aus den Sicherheitsbehörden, die in Teilbereichen noch funktionsfähig zu sein scheinen, wird seit Monaten bei der offenkundigen Migrationsentwicklung Alarm geschlagen. Ein Staat hat sich aufgegeben, wenn er nicht mehr weiß oder wissen will, wer sich im eigenen Land aufhält.

http://www.freiewelt.net/blog/is-al-qaida-taliban-alles-unsere-jungs-10064357/