Auswertung der Arbeitsagentur

Wohin die Flüchtlinge in Deutschland ziehen

Die in Deutschland angekommenen Flüchtlinge lassen sich in nur wenigen Kommunen und Städten nieder, wobei ihr Herkunftsland eine große Rolle spielt. Selten bleiben sie in dem Bundesland, das sie als erstes aufgenommen hat.

04.12.2015, von Sven Astheimer

„Nach internen Schätzungen der Behörden fehlt von fast 300.000 Flüchtlingen seit der Einreise jede Spur.“

„Zudem wird geschätzt, dass sich fast zwei Drittel der Asylbewerber von außerhalb Europas im Hartz-IV-System befinden.“

„Nach dem anfänglichen Optimismus vieler Vertreter aus Politik und Wirtschaft ist mittlerweile Ernüchterung eingekehrt, was die Vermittlung von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt angeht.

“ „Die Beschäftigungsaussichten vieler Zuwanderer vor allem aus den Asylherkunftsländern sind zumindest kurzfristig eingetrübt, insbesondere bei unzureichenden Sprachkenntnissen und geringer beruflicher Qualifikation“, schreiben die Wissenschaftler. Zu erwarten sei deshalb, dass viele Zuwanderer aus diesen Ländern zunächst arbeitslos sein werden.

Zum Artikel:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/fluechtlinge-verteilen-sich-auf-nur-wenige-kommunen-13947191.html