Einwanderung: die richtigen Zahlen

„Immer wieder wird die Zahl der Einwanderer mit der Gesamtzahl des deutschen Staatsvolks verglichen. Das ist falsch.“ (…)

von

Fazit:

„Von den 23 Millionen Einwohnern zwischen 20 und 35 Jahren wären also ca. 11,5 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Das ist die Hälfte. Dabei ist die zumindest in der ersten Generation höhere Geburtenrate der Einwanderer noch nicht berücksichtigt. Man muss nur 30 Jahre weiterdenken, wenn die Mehrheit der jetzt in Deutschland Lebenden, und das sind ältere Menschen, gestorben sein wird, um sich die Zusammensetzung der bundesdeutschen Bevölkerung in der Zukunft vorzustellen. Es gibt einige Unsicherheiten bei dieser Hochrechnung, aber sie ist sehr wahrscheinlich. Man prüfe an diesen Zahlen die Verlautbarungen der Politiker fast aller Parteien. Man mag es bedauern oder nicht: Das Land der Deutschen wird es nicht mehr geben.“

Zum Artikel:

http://www.freiewelt.net/blog/einwanderung-die-richtigen-zahlen-10064887/