Medienspiegel

Er ist Deutschlands klügster Islamkritiker – und das hat er Muslimen zu sagen

Veröffentlicht
 |  von

„In Deutschland leben etwa vier Millionen Muslime. Und durch die Flüchtlingskrise kommen immer mehr Menschen muslimischen Glaubens nach Deutschland. Viele Menschen hierzulande haben Angst vor der Ausbreitung eines radikalen, eines salafistischen Islam. Einer Auslegung des Koran, die zu Gewalt und Ablehnung aller Andersgläubigen aufruft.

Dabei ist das nur eine besonders radikale Strömung. Es gibt zahlreiche Muslime in Deutschland, die sich für eine Interpretation des Islam als moderne und zeitgenössische Religion einsetzen. Einer davon ist Mouhanad Khorchide. Khorchide ist Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Münster. Seit Jahren schon kämpft er sich für eine neue Interpretation des Korans.

Das hat teils krasse Reaktionen hervorgerufen. Besonders von konservativen deutschen Muslimen. Sie werfen ihm eine Anbiederung an die westliche Gesellschaft vor. Und sie werfen ihm vor, er sei eine „Marionette der Mehrheitsgesellschaft“. Salafisten drohen ihm gar mit dem Tod. Khorchide steht deswegen unter Polizeischutz. Um sich selbst zu schützen, will er dazu aber nicht mehr sagen.

Doch seine Haltung dem Islam gegenüber hat er trotzdem nicht geändert. Im Gegenteil. In Berlin stellte er vor wenigen Tagen sein neues Buch vor.

Unter dem Titel “Gott glaubt an den Menschen” plädiert Khorchide für eine radikale Öffnung des Islam – und für eine klare Haltung gegen den Terrorismus. Hier sind seine sieben wichtigsten Thesen:“

http://www.huffingtonpost.de/2015/12/08/islamisten-kritik-mouhana_n_8738560.html?utm_hp_ref=germany