Politik unterm Regenbogen

Von und

„Diversity im Bundestag.

Belange von Schwulen und Lesben spielen in der Politik eine immer größere Rolle.

Keine Partei kann es sich noch leisten, die Belange von Schwulen und Lesben zu ignorieren.

Eine Erfolgsgeschichte.“

„Er ist der Shootingstar der CDU. 35 Jahre alt, steile Karriereleiter – und schwul. Jens Spahn kandidierte 2014 gegen den Willen des eigenen Landesverbandes für das CDU-Präsidium. Und triumphierte. Gegen die etablierte CDU-Spitze unter Angela Merkel rebellierte er schon vor zwei Jahren mit der Gründung von „CDU 2017“, einem Zusammenschluss jüngerer Unionspolitiker, die Reformen einfordern. In seinem gerade veröffentlichten Buch „Ins Offene“ kritisiert Spahn Merkels Flüchtlingspolitik und warnt vor homophober Stimmung bei muslimischen Zuwanderern. Seit Kurzem ist der Gesundheitsexperte Spahn nun auch noch Teil der Bundesregierung, im Rang eines Staatssekretärs. Ein Konservativer, der konservative Politik im Zeichen der schwul-lesbischen Sache betreibt.“ (…)

Zum Artikel:

http://www.tagesspiegel.de/politik/schwule-und-lesbische-abgeordnete-politik-unterm-regenbogen/12721820.html