Schluss mit der Diskriminierung!

von Sebastian Moll

„Als Mann fühle ich mich von der deutschen Sprache diskriminiert. Ich weiß, dass ich damit ein heikles Thema anspreche, doch angesichts der auffallend männerfeindlichen Tendenzen der deutschen Grammatik verbietet mir mein Gewissen, noch länger zu schweigen.“

Zum Artikel:

http://www.theeuropean.de/sebastian-moll/10573-fuer-die-umfassende-geschlechtergerechtigkeit