»Staatsfeminismus« im Dienste des Kapitals?

Lilly Lent, Andrea Trumann:

Kritik des Staatsfeminismus. Oder: Kinder, Küche, Kapitalismus.:

Bertz + Fischer, Berlin 2015

Von Mechthilde Vahsen  –  Auszug:

„Was also ist das Ziel hinter Ausbau der Betreuung von Kleinkindern und Elterngeld? Mütter so schnell wie möglich wieder in den Arbeitsmarkt zu bringen. Damit sie Steuern zahlen. Es handelt sich also um Zurichtungsmaßnahmen im Zeichen eines Kapitalismus, der alles nur unter der Prämisse von Profit und Wachstum sieht. Das habe mit Gleichstellung im feministischen Sinn nichts zu tun, werde aber als solche verkauft, so Lent und Trumann.“

Zum Artikel:

https://www.jungewelt.de/2015/12-18/059.php