Die Wahrheit

von

„Versteckt erfährt der Bürger von Politikern auch einmal die Wahrheit über die sog. „Zuwanderung“. Aber an der Zustimmung für die CDU (und die anderen Bundestagsparteien, die sich kaum noch unterscheiden) ändert das nichts. Die Deutschen sind selber schuld.“

„Auf die Frage des Interviewers Barenberg, dass zur Ehrlichkeit doch auch gehören würde, klar zu machen, „dass in diesem Jahr wieder ungefähr eine Million Flüchtlinge nach Deutschland kommen werden?“, antwortet der CDU-Politiker Roderich Kiesewetter heute morgen im Deutschlandfunk: „Wir müssen unsere Bevölkerung darauf vorbereiten, dass Europa in den nächsten Jahren noch zwei oder drei, vielleicht auch mehr Millionen Flüchtlinge anstreben. Jetzt kommt es darauf an, auch unsere Bevölkerung darauf vorzubereiten, dass sie an ein besseres Europa denken, das in der Lage ist, mit diesen Flüchtlingsströmen und auch Zuwanderungsströmen umzugehen.“

Kiesewetter verbindet hier umstandslos die Flüchtlings- mit der Einwanderungsfrage. Das ist also politisch auch in der CDU akzeptiert. „Ein besseres Europa“ bedeutet für Kiesewetter offensichtlich eines mit mehr Einwanderern. „Umgehen“ bedeutet im Klartext, dass Deutschland diese Zahl an Einwanderern aufnehmen muss, denn an eine Verteilung wird nicht zu denken sein. Von Europäern oder gar Deutschen redet Kiesewetter nicht, nur von „unserer Bevölkerung“. Er meint die Menschen, die von Leuten wie ihm regiert werden. Damit ist alles gesagt.“  (…)

http://www.freiewelt.net/blog/die-wahrheit-10065101/