Gespenstisch: 1.000 Männer belästigen in Köln Frauen, ignorieren Polizei

In Köln ist es am Silvesterabend zu einer gespenstischen Aktion gekommen: Etwa 1.000 Männer haben Frauen belästigt. Gleichzeitig wurden den Frauen Wertgegenstände entwendet. Die Polizei musste einschreiten, um eine Massen-Panik zu vermeiden.

Zum Artikel:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/04/gespenstisch-1-000-maenner-belaestigen-in-koeln-frauen-ignorieren-polizei/

https://frankfurter-erklaerung.de/2016/01/aufschrei-0-0-wenn-die-feministische-empoerung-ausbleibt/

http://www.focus.de/politik/experten/bkelle/schreckliche-taten-in-koeln-sexuelle-gewalt-gegen-frauen-warum-der-aufschrei-gegen-die-taeter-nicht-ausblieben-darf_id_5189307.html

http://www.neues-deutschland.de/artikel/996895.was-geschah-in-koeln-in-der-silvesternacht.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-nach-uebergriffen-an-silvester-polizei-geht-60-anzeigen-nach-a-1070465.html

und in Hamburg

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/in-der-silvesternacht-uebergriffe-auf-frauen-auch-in-hamburg-13997842.html

http://www.freiewelt.net/nachricht/massenuebergriffe-am-koelner-hauptbahnhof-10064940/

Kommentar GB:

So, genau so sieht Naivität aus, bei allen Beteiligten, wenn sie an der verkannten oder verleugneten Realität scheitert.

„Wer nicht hören will, der muß fühlen“, so sagt es das Sprichwort.

Lernen kann schmerzhaft sein, wenn Illusionen nicht rechtzeitigt durchschaut werden.

Ein anderer Kommentator:

http://www.stadtmensch-chronicles.de/detailansicht.html?&tx_ttnews[tt_news]=337&cHash=349f701ea93560c52d76c82b7e0c6d20

und ein weiterer:

http://meedia.de/2016/01/05/die-krawalle-von-koeln-und-die-grosse-verunsicherung-in-medien-und-politik/?utm_campaign=NEWSLETTER_SONDER&utm_source=newsletter&utm_medium=email

Es ist gelinde gesagt kurios, dass eine Lächerlichkeit (mit HerrnBrüderle) planmäßig und boshaft- hysterisch bis zur Idiotie aufgeblasen wird, aber wenn es dann wirklich relevante Straftaten gibt, mit an die 100 Anzeigen, dann werden die plötzlich bagatellisiert. Wie ideologisch verblendet können Feministinnen eigentlich noch sein?:

Übergriffe gegen Frauen in Köln

Der Gau, auf den die Rechte gewartet hat

Von

Nach den Übergriffen in Köln gegen Frauen helfen pauschale Schuldzuweisungen genauso wenig wie pauschale Schonhaltungen. Ein Kommentar.

http://www.tagesspiegel.de/politik/uebergriffe-gegen-frauen-in-koeln-der-gau-auf-den-die-rechte-gewartet-hat/12794270.html