Linkspartei und Asylpolitik

Duo provocatore

Mit einem Satz zum Umgang mit kriminellen Ausländern nach den Übergriffen in Köln erzürnt die Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht ihre Partei. Die Provokation erfolgt nicht ohne Grund und zeigt, wie gespalten die Linke in der Flüchtlingskrise ist.

13.01.2016, von Oliver Georgi

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/linkspartei-und-asylpolitik-duo-provocatore-14011547.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/linke-und-fluechtlinge-aerger-um-sahra-wagenknecht/12833340.html

Kommentar GB:

Naive aller Länder, vereinigt Euch!

Man beobachtet hier den Flüchtlingsidealismus im Kampf mit dem Realitätsprinzip und der praktischen Vernunft.

Dabei ist zu bedenken: Naivität und Idealismus sind nicht politisch „links“, und das Realitätsprinzip sowie die praktische Vernunft sind nicht politisch „rechts“. Aber das müssen die Leute erst einmal auf die Reihe bekommen …