Nahverkehr

von

Im neuen Jahr mehren sich unschöne Begebenheiten im Nah- und Fernverkehr, das Thema wird immer brisanter. (…)

Naive Seelen haben gedacht, daß mit immer mehr Frauenquoten Fraueninteressen Vorfahrt haben. Die immer stärkere Präsenz von Frauen in der Politik gefährdet jedoch Frauen. Merkel, Roth, von der Leyen, Klöckner, Kraft, Nahles, Göring-Eckardt, Peters, Schwesig. Was tun die eigentlich, um Frauen zu schützen? Lediglich Frau Wagenknecht hat jetzt mal gefordert kriminelle Ausländer auszuschaffen. Da mußte sie sich hinterher stundenlang von ihrer linken Fraktion belöffeln lassen. Vielleicht sollten wieder Männer in verantwortliche Positionen. Früher als noch Männer regierten, lebten Frauen nämlich einfach sicherer. Das ist unbestreitbar.

Irgendwie haben die Jungmänner aus Nordafrika und Syrien etwas falsch verstanden. Sie denken vielleicht, Nahverkehr bedeutet, Frauen auf die Pelle zu rücken. Nahverkehr ist aber kein Geschlechtsverkehr.“

http://www.freiewelt.net/blog/nahverkehr-ist-nicht-geschlechtsverkehr-10065086/