Stalking – kein geschlechtsspezifisches Phänomen

„Stalking-Opfer aus der Samtgemeinde wünscht sich: „Von der Gender-Trennung im Beratungsdschungel wegkommen“. „

(„Der Begriff Stalking steht für das fortwährende Nachstellen von Menschen, das Verfolgen und Belästigen – auch via Telefon oder in den sozialen Medien. Die Opfer sind beileibe nicht nur Frauen und die Täter keineswegs ausschließlich männlich“).

Harpstedt – Von Jürgen Bohlken.

„Eine zufällige Begegnung, ein Treffen in einem Café, eine lockere Bekanntschaft, aus der aber keine Beziehung erwuchs: Fred S. (Name geändert) aus der Samtgemeinde Harpstedt erinnert sich gut daran, wie er 2011 in Mecklenburg-Vorpommern eine Frau kennenlernte, die ihm bis heute mit Anrufen, E-Mails, Briefen oder facebook-Kommentaren das Leben schwer macht, obwohl er nichts anderes will, als von ihr in Ruhe gelassen zu werden. „Sie ist eine Stalkerin und benutzt oft sogar ihren Sohn für ihre Spielchen“, sagt er.“  (…)

Zum Artikel:

https://www.kreiszeitung.de/lokales/oldenburg/harpstedt-ort52257/stalking-opfer-samtgemeinde-wuenscht-sich-von-gender-trennung-beratungsdschungel-wegkommen%281%29-6031523.html