Todenhöfer: „Den IS sollte man nicht mit Falschmeldungen bekämpfen“

im Interview mit FOCUS-Online-Redakteurin

„Zehn Tage verbrachte Jürgen Todenhöfer als einziger westlicher Publizist im ‚Islamischen Staat‘. Er ist überzeugt, dass der Westen die ideologische Faszination des IS auf junge Leute noch immer unterschätzt. Im Interview mit FOCUS Online spricht er darüber, was der IS an Israel fürchtet, und räumt mit Falschmeldungen auf.“

 Zum Artikel:

http://www.focus.de/politik/ausland/er-besuchte-die-terrormiliz-todenhoefer-ueber-is-der-westen-unterschaetzt-die-faszination-des-boesen_id_5193250.html