Unser Sexmob

von Thomas Fischer

Deutschland bekämpft wieder jemanden: Männer, die Frauen belästigen.

Die kann der Deutsche nicht ausstehen.

Da kennt er keine Parteien mehr.

Die Rechtskolumne

(…)  Frau Künast kritisiert, das sei alles viel zu wenig. Frau Göring-Eckardt fordert „die ganze Härte des Gesetzes“ – was immer sich der Bürger unter dieser Idiotenformel vorzustellen hat. Sie mahnt, dabei dürfe keine Rolle spielen, ob einer aus Deutschland oder aus dem Ausland komme. Holla! Auch ein abgebrochenes Theologiestudium schärft den gnadenlos evangelischen Blick aufs Grundgesetz. Früher, viel früher einmal, hätte ein solcher Satz aus dem Mund einer „grünen“ Leitfigur für Unruhe unter den Deutschen gesorgt. Heute ist klar, dass die ehemalige Präside der Synode der EKD damit meint, dass Ausländer endlich nicht länger bevorzugt werden dürfen. Ein kleiner Schritt, aber ein weiter Weg! (…)

Zum Artikel:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/sexmob-koeln-kriminalitaet-strafrecht-fischer-im-recht/komplettansicht