Von der Leyen hält Libyen-Einsatz für möglich

Deutschland müsse einen Beitrag dazu leisten, das Land zu stabilisieren, sagte die Verteidigungsministerin. Sie warnte vor einem Zusammenschluss von IS und Boko Haram.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/von-der-leyen-libyen-einsatz-moeglich-bundeswehr

Kommentar GB:

Das war zu erwarten, weil Libyen als vom Westen geschaffener failed state ein nicht tragbares Risiko darstellt. Aber ob die Bundeswehr überhaupt noch in der Lage ist, dort wirksam einzugreifen?

Der Westen erzeugt zuerst mittels einer militärischen Politik des regime change selbst die Sicherheitsrisiken, die dann wirklich vorhanden sind, und gegen er sich nun gezwungen sieht, militärisch einzugreifen. Verrückt. Aber es hat Methode, das muß man einräumen.

Was wird Kairo (mit Rückendeckung Washingtons) tun? Vermutlich besteht bereits ein Invasionsplan für Libyen. Es könnte z. B. sein, dass Ägypten die Landstreitkräfte einsetzt, während sich andere zu See und in der Luft beteiligen. Es wird politisch um die Kontrolle der Küste und wirtschaftlich um die Ölfelder gehen. An denen dürften sicherlich die Ägypter, aber nicht nur sie, stark interessiert sein.