Medienspiegel

Obdachlosigkeit in Deutschland: Eine Frage der Perspektive

Veröffentlicht

http://www.annotazioni.de/post/1795

Kommentar GB:

Dies, die Bekämpfung von Obdachlosigkeit und überhaupt von sozialer Not, dies ist ein Thema für die politische Linke, nicht aber die Lobbyinteressen von Mittelschichtfrauen und männlichen und weiblichen Homoerotikern, siehe:

http://www.fidar.de/

http://www.pro-quote.de/

https://www.lsvd.de/

Privilegierende Karriereinteressen durch politische Eingriffe außerhalb der Konkurrenz zu ermöglichen ist keine linke, sondern eine rechte Politik, und die sehr speziellen Wünsche von Schwulen und Lesben zu realisieren, das gehört ebenfalls nicht auf eine linke politische Agenda.