Medienspiegel

Vor dem EU-Gipfel: Schicksalstage einer Kanzlerin

16.02.2016, von Oliver Georgi

„Für Angela Merkel geht es auf dem EU-Gipfel am Donnerstag nicht nur um den Kurs in der Flüchtlingspolitik, sondern auch um ihre Kanzlerschaft und die Zukunft Europas. Schafft sie es, Europa in letzter Minute hinter sich zu bringen? Und was geschieht, wenn nicht?

Wenn Angela Merkel bislang zu einem EU-Gipfel reiste, dann als ungekrönte Königin Europas. Was Madame Merkel wollte, wurde in Brüssel meist beschlossen, selbst wenn es manchmal quälend lange dauerte wie in der Griechenland-Krise. Letztlich aber fügte sich das Orchester Europa in der Regel murrend dem Takt, den Merkel auf dem Dirigentenpult vorgab.

Wenn die Kanzlerin an diesem Donnerstag nach Brüssel fährt, dann hat sich dieses Bild fundamental gewandelt. Europa ist heillos zerstritten, die Union steht wegen der Flüchtlingskrise kurz vor dem Bruch, und wenn Merkel ihr Anliegen, endlich eine europäische Lösung in der Flüchtlingskrise zu erreichen, den anderen Mitgliedsstaaten vorträgt, wird sie bei vielen Partnern auf eisiges Schweigen treffen. So einsam war es um die Kanzlerin noch nie.“    –   Zum Artikel:

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/eu-gipfel-schafft-es-angela-merkel-eu-hinter-sich-zu-bringen-14071076.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2