Medienspiegel

Wien handelt europäischer als Berlin

Veröffentlicht

Wolfram Weimer

„Österreichs Regierung hat in der Migrations-Krise das europäische Heft des Handelns übernommen. Für Berlin wird der Sonderweg radikal offener Grenzen und moralischer Überheblichkeit zu einem fatalen Fehler.“

(…) „Die aktuelle Situation wird damit langsam zum größten außenpolitischen Versagen Deutschlands seit 1945. Während alle deutschen Nachbarn eine neue Gemeinschaftslösung mit eigner Grenzsicherung suchen, setzt die Bundesregierung alles auf die Türkei-Lösung. Ein großer Pakt mit Recep Erdogan soll die EU-Außengrenze wieder sichern. In Wien und allen osteuropäischen Hauptstädten wird diese Allianz mit tiefem Misstrauen betrachtet. Schließlich sei Erdogan ein Neo-Sultan, sein Regime führe Aggressionskriege und wolle Europa mit der Masseninvasion aus dem Nahen Osten am liebsten islamisieren. Europas Sicherheit ausgerechnet Ankara anzuvertrauen, sei ein großer strategischer Fehler.
Wien setzt Berlin mit seinem Richtungsschwenk politisch enorm unter Druck. Zumal die Position Österreichs nun deckungsgleich mit der der CSU geworden ist – also eine Zange außen- und innenpolitischer Forderung zupackt. Eine Süd-Allianz formiert sich gegen die preussische Vormundschaft.“  (…)

http://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/10760-fluechtlingskrise-vorbild-oesterreich