Berlin: Lesbisch-schwules Stadtfest schmeißt die AfD raus

„Anders als 2014 will der Regenbogenfonds der schwulen Wirte keinen Infostand der Rechtspopulisten zulassen.“

„In diesem Sommer bekommt die Alternative für Deutschland (AfD) keine Bühne, um wenige Wochen vor den Wahlen zum Abgeordnetenhaus ausgerechnet auf dem Lesbisch-schwulen Stadtfest in Berlin für ihre teils reaktionäre Politik zu werben. Nach einem Facebook-Post der Queerpolitischen AG der SPD Schöneberg vom Freitag hat der Regenbogenfonds der schwulen Wirte als Veranstalter einen Infostand der Rechtspopulisten abgelehnt.“ (…)

http://www.queer.de/detail.php?article_id=25840

Hierzu:

Entwurf des Grundsatzprogramms

Jetzt offiziell: AfD will Kinder vor Lesben und Schwulen schützen

http://www.queer.de/detail.php?article_id=25830