Medienspiegel

Evangelische Gaga-Theologie

Das Verqueerte evangelische Eheverständnis

von

„Die Landessynode der Lippischen Kirche beschloss am 23. November vergangenen Jahres mit großer Mehrheit, gleichgeschlechtliche Paare in Zukunft kirchlich zu segnen:

„Menschen, die in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben, können in einem öffentlichen Gottesdienst den Segen Gottes empfangen.“ (Mehr hier.) Die Kirche liegt damit ganz im EKD-Trend, denn nur noch eine Minderheit der Mitgliedskirchen wie Sachsen verweigert sich öffentlichen Segnungshandlungen.“ (…)

http://www.freiewelt.net/blog/das-verqueerte-evangelische-eheverstaendnis-10065962/

http://www.freiewelt.net/nachricht/evangelische-kirchenshyaustritte-erreichen-hoechstshystand-10065374/

Kommentar GB:

Schwule und Lesben machen zusammen maximal bis zu 4 – 5% der Bevölkerung aus. Das ist die mutmaßliche Stammwählerschaft der Grünen, zu denen dann noch 1 – 3% „Ökoreligiöse“ stoßen mögen. Anscheinend möchte sich die EKD an diesen Größenverhältnissen orientieren. Sie wäre im Erfolgsfalle allerdings nur mehr eine bedeutungslose Sekte, und die guten Gehälter flössen dann wohl auch nicht mehr. Warten wir mal ab, ab das noch rechtzeitig bemerkt werden wird, oder ob man, wie die SPD, zur Strategie notorischer Realitätsverleugnung übergeht.