Medienspiegel

Geopolitik: Chinas Rolle im Fernen Osten

Der Machtverschiebung nicht tatenlos zusehen

Von Wulf Schmiese
„China rüstet militärisch auf im südchinesischen Meer und bedroht damit nicht nur umliegende Staaten, sondern auch wichtige internationale Handelswege. Deutschland sollte seinen Einfluss geltend machen und für Stabilität in dieser Weltregion sorgen.“
Zum Artikel:

http://www.cicero.de/weltbuehne/chinas-rolle-im-fernen-osten-der-machtverschiebung-nicht-tatenlos-zusehen/60707

https://www.baks.bund.de/de/aktuelles/fuehrungskraefteseminar-optionen-fuer-eine-bessere-asien-politik

Kommentar GB:

CHINA bedroht …  Helgoland!

So so. Interessant. Dass die USA das aus ihrer imperialen Sicht mit Blick auf ihre machtpolitischen Konkurrenten in Beijing so wahrnehmen, das ist ja nachvollziehbar.

Aber ist Wulf Schmiese nun ein Journalist, oder ein Agent der US-Interessen, oder ein Wiedergänger von Wilhelm II., den es ins 21. Jahrhundert verschlagen hat? Oder alles zugleich?