Misslungene Integration

Antwerpens Bürgermeister wirft Merkel „epochalen Fehler“ vor

Bei der Integration muslimischer Jugendlicher hat Belgien versagt, sagt Bart De Wever, Bürgermeister von Antwerpen, im SPIEGEL-Gespräch. Angesichts dessen gehe die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel in die falsche Richtung.(…)

Vor dem Hintergrund der Integrationsprobleme vieler europäischer Staaten gehe die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel in die falsche Richtung, so der belgische Politiker, der auch Bürgermeister von Antwerpen ist. Die Politik der offenen Grenzen sei ein „epochaler Fehler“. (…)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/belgien-buergermeister-wirft-angela-merkel-epochalen-fehler-vor-a-1084130.html

Kommentar GB:

Die Frage die gestellt werden muß, ist, ob eine Integration von Muslimen (in der Regel) überhaupt möglich ist und realistisch erwartet werden kann. Ist sie nicht möglich, dann handelt es sich um eine Integrationsillusion, und zwar von Anfang an. Für diese These gibt es gute Gründe, die weniger mit den Muslimen als mit dem sie prägenden Islam zu tun haben.

Der für Muslime einzig und allein maßgebliche Text ist dieser hier:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-koran-5228/1